NEWS

In Kürze folgen die Termine für die AUDIENCING Labs
in Wien, Berlin und Bochum für 2018!

AUDIENCING bietet Training für MitarbeiterInnen am Point of Service

PRAXISNAHES MITARBEITER-TRAINING

AUDIENCING stellt das Publikum in den Mittelpunkt. Publikum im Mittelpunkt bedeutet den Kulturbetrieb von seinem Kern – dem Publikum – her zu denken. Das ist ein Change-Prozess. Ein Change von inhaltsbasierten Kulturorganisationen zu besucherzentrierten Kulturinstitutionen, die Teilhabe, Wissen und Wirkung für ein möglichst diverses Publikum ermöglichen. Diesen Change-Prozess begleitet AUDIENCING. Wir bringen Sie vom Status Quo zum erwünschten Zustand.

Auf der operativen Ebene setzt AUDIENCING direkt bei MitarbeiterInnen mit Publikumskontakt an. Denn MitarbeiterInnen prägen das Image eines Kulturbetriebes und sind ein wichtiger Bestandteil der Kulturmarke. MitarbeiterInnen an Telefon, Kasse, Garderobe, Zuschauerraum, in der Aufsicht oder Vermittlung sind der erste Kontakt nach außen und erschließen das kulturelle Produkt für Ihr Publikum. Sie wollen ein freundliches und kompetentes Team? Souveräne MitarbeiterInnen, die Lösungen haben und auf die Wünsche Ihrer BesucherInnen eingehen? Statt Beschwerden Zufriedenheit? Expertise am Point of Service und am Point of Sale? Zusätzliche Karten verkaufen, Audioguides anbieten, auf den Förderverein aufmerksam machen? Training ist die perfekte Probe! Am besten direkt am Arbeitsplatz, denn der Kontext bestimmt den Handlungsspielraum und so entstehen die nachhaltigsten Lösungen. Kultureller Mehrwert am Point of Service.

Wir konnten Irene Knava für einen Workshop zu „Tipps und Tricks für Beratung und Verkauf“ für unser Verkaufsteam an der Theaterkasse gewinnen, obwohl unsere Öffnungszeiten dafür nur wenig Spielraum boten. In einem Vorgespräch wurden Ziele und Schwerpunkte festgelegt, so dass der gesamte Workshop speziell auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten und beim Kassenteam ein voller Erfolg war. Maßgeblich hat dazu natürlich Frau Knava beigetragen, die sehr einfühlsam und motivierend vorging. Matthias Jörg, Leitung Vertrieb Münchner Kammerspiele