NEUES

ArtNet – Netzwerk von Frauen in Kulturberufen feiert im Oktober 2020 sein 20jähriges Jubiläum mit Speedy ArtNetting – 7+1n Expertinnen-Gespräche!

Aus der AUDIENCING-Praxis: Dialogräume für neue Ideen und ein neues Miteinander öffnen

12 Dezember, 2018 Veröffentlicht von

Dialogräume zu öffnen und Menschen ins Gespräch zu bringen, ist etwas, was ich sehr gerne mache und persönlich jedes Mal bereichernd finde. Eine Gruppe trifft sich in einem Raum, es gibt ein thematisches Anliegen und ein Set an Fragen. Menschen ins Gespräch zu bringen, ihnen ein Format für Kommunikation zur Verfügung zu stellen und ihre Energie freizusetzen, finde ich jedes Mal ein beglückendes Erlebnis. Jede/r kann den eigenen Standpunkt einbringen, wird gehört und ist auf Augenhöhe mit den anderen. Ein Dialog im analogen Miteinander, für das im Tagesablauf oft wenig Zeit ist, verbindet Menschen neu, schafft Verständnis und bringt neue Ideen. Am Ende gibt es ein Ergebnis, das am Anfang noch gar nicht denkbar war.

Unser Orchester hat aktuell keine internen Probleme. Ich fand es aber an der Zeit – 12 Jahre nach unserer Fusion – wieder einmal die Musikerinnen und Musiker und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frei zu Wort kommen zu lassen. Im Prinzip ging es um die Aussprache über folgende Themen: Repertoire, Konzertformate, Publikum und Vermittlung. Wo stehen wir, wo möchten wir hin, wie sehen wir unser Publikum in 10 oder 20 Jahren? Neben vielen einzelnen Ideen konnten wir aus dem Workshop schließlich auch das Mission Statement für die Deutsche Radio Philharmonie erarbeiten. Außerdem wurden zusammen Grundsätze für ein gutes Miteinander im täglichen Konzertbetrieb erarbeitet. Frau Knava hat die beiden Tage sehr gut vorbereitet und moderiert. Die knapp 100 Beteiligten waren aktiv in die Workshops eingebunden und haben sich in immer wieder neuen Gesprächskonstellationen aktiv eingebracht. Es hat Freude gemacht so konstruktiv über unser Profil und unsere Ziele zu diskutieren. Das gemeinsam erarbeitete Ergebnis ist dokumentiert und ist nun unsere Leitplanke für die Zukunft. Benedikt Fohr, Orchestermanager Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern

Neben dem wertvollen Input und der Möglichkeit zum Netzwerken ist für mich bei den AUDIENCING Labs immer auch die persönliche und wertschätzende Atmosphäre etwas ganz Besonderes. Die Verbindung von professionellem Austausch und einer positiven Grundstimmung, die Irene Knava für Ihre Teilnehmer/innen kreiert, motiviert und inspiriert mich jedes Mal aufs Neue. Lena Fuchs, Leitung Kommunikation, Volkstheater Wien

Liebe Frau Knava, ich möchte mich bedanken für die schöne und wichtige Veranstaltung, mit der Sie nun schon zum wiederholten Male bei uns zu Gast waren. Für mich selbst ist das AUDIENCING Lab eine sehr willkommene Gelegenheit zur Horizonterweiterung und zur Präzisierung dessen, was wir selbst im Künstlerhaus in den letzten Jahren erarbeitet haben. Es ist ja auch nicht so, dass diese Programme unwidersprochen geblieben wären. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg und freue mich auf die nächste Begegnung. Dr. Peter Zawrel, Geschäftsführer Künstlerhaus Wien


Kategorisiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis.