NEWS

AUDIENCING Lab „Let´s Talk Diversity!“ 8. November in Wien und 14. November in Berlin. Ein Dialog zwischen Kulturinstitutionen und Communities.

AUDIENCING ist Qualitätsmanagement ISO for CULTURE

AUDIENCE DEVELOPMENT & RESEARCH

Theater- und Museumsbesuche sind einprägsame Erlebnisse. Diese Erlebnisse schafft das von Irene Knava entwickelte Konzept AUDIENCING©, indem es den 4P des Marketings (Product, Price, Place, Promotion) ein 5.P hinzufügt: People. People steht für Publikum, Personal und die Prozesse zwischen diesen. AUDIENCING = 4P+P3. AUDIENCING© arbeitet entlang der Publikums-Kontaktpunkte und betrachtet Kulturbetriebe aus dem Blickwinkel der BesucherInnen. Es geht um die Optimierung und Verbesserungspotentiale der Punkte, an denen Publikum auf die Kulturorganisation und deren MitarbeiterInnen trifft. Und es geht um die Frage: „Wer ist denn da (nicht) im Zuschauerraum/in der Ausstellungshalle?“ AUDIENCING© hat zwei Ziele: Begeistertes Publikum und einzigartige Kulturerlebnisse. Hinausgehen, wow! sagen und wiederkommen!

Wer sind die BesucherInnen, die den Kulturbetrieb besuchen? Wer kommt nicht oder nicht mehr? Die Wirkung für das Publikum wird erhöht, wenn die künstlerischen Inhalte durch Konzepte, die auf Besuchererwartungen und Bedürfnisse eingehen, bestmöglich durch Marketing und am Point of Service erschlossen werden. Wie sieht das Zeitfenster des Besuchers aus?  Ist der Gast Profi und auch für „schwierige Kost“ oder einen Katalog zu begeistern? Kommt die Besucherin mehrmals im Jahr und ist Kandidatin für ein Abonnement oder den Förderverein? Irene Knava erarbeitet passgenaue Angebote, führt Befragungen durch und arbeitet mit Ihrer Datenbank. Wenn Sie Ihr (Nicht-)Publikum und Communitys in Ihre strategischen Planungen einbeziehen möchten, dann sind Sie beim partizipativen Dialogprojekt Community Building richtig.

Besucherforschung, Besucherbindung und Audience Development