NEUES

Mein viertes Buch AUDIENCING Diversity 4.0  ist erschienen. Zum Probekapitel und Bestellungen direkt hier.

AUDIENCE DEVELOPMENT & RESEARCH

Wer sind die Besucher*innen, die in den Kulturbetrieb kommen? Wer kommt nicht oder nicht mehr? Spiegeln sich veränderte (Stadt-)Gesellschaften im Publikum wider? Wenn Veränderungen im Publikum erzielt und neue Zielgruppen erschlossen werden wollen, so sind gleichzeitig auch Veränderungen in den Bereichen Programm und Personal notwendig. In allen drei Ebenen werden die Transformationsprozesse Diversität, Digitalisierung und das neue Wirkungsangebote des Lernens im Sinne der persönlichen Entwicklung sichtbar. Partizipation ist das Arbeitsformat, das die Transformation umsetzt und gleichzeitig organisationales Lernen auslöst. Mit dem AUDIENCING© Transformations-Dreieck behalten Sie immer den Überblick.

Digitale Trends spiegeln sich in geänderten Kommunikationsformen, aber auch veränderten Lernformaten und geänderten Produktionsprozessen und kulturellen Produkten und Dienstleistungen wider. Die Wirkung für das Publikum wird erhöht, wenn die künstlerischen Inhalte durch Konzepte, die auf Besuchererwartungen und Bedürfnisse eingehen, bestmöglich durch Marketing und am Point of Service erschlossen werden. Auf welchen Kommunikationskanälen wird das Publikum erreicht? Wie lassen sich Menschen, die außerhalb der Institution stehen, erreichen und beteiligen? Es geht um die Frage: „Wer ist denn da (nicht) im Zuschauerraum/in der Ausstellungshalle?“ AUDIENCING© hat zwei Ziele: Begeistertes Publikum und einzigartige Kulturerlebnisse. Hinausgehen, wow! sagen und wiederkommen!