NEWS

AUDIENCING Lab „Let´s Talk Diversity!“ 8. November in Wien und 14. November in Berlin. Ein Dialog zwischen Kulturinstitutionen und Communities.

GASTGEBER SEIN & DRUMHERUM

Theater- und Museumsbesuche sind einprägsame Erlebnisse. Diese Erlebnisse schafft das von Irene Knava entwickelte Konzept AUDIENCING©, indem es den 4P des Marketings (Product, Price, Place, Promotion) ein 5.P hinzufügt: People. People steht für Publikum, Personal und die Prozesse zwischen diesen. AUDIENCING = 4P+P3. AUDIENCING© arbeitet entlang der Publikums-Kontaktpunkte und betrachtet Kulturbetriebe aus dem Blickwinkel der BesucherInnen. Es geht um die Optimierung und Verbesserungspotentiale der Punkte, an denen Publikum auf die Kulturorganisation und deren MitarbeiterInnen trifft. Und es geht um die Frage: „Wer ist denn da (nicht) im Zuschauerraum/in der Ausstellungshalle?“ AUDIENCING© hat zwei Ziele: Begeistertes Publikum und einzigartige Kulturerlebnisse. Hinausgehen, wow! sagen und wiederkommen!

Auslöser für einen Besuch sind die KünstlerInnen auf der Bühne und die Kunstwerke, die an der Wand hängen. Doch damit der Besuch so richtig gut ist, gehören noch dazu: Freundliche MitarbeiterInnen, die kompetent informieren, auf Erwartungen eingehen und auch dann freundlich bleiben, wenn die Situationen schwierig sind. Parkplätze, gute Gastronomie, Sitzgelegenheiten, Beschilderung, Beinfreiheit im Zuschauerraum und Toiletten ohne Warteschlangen. Wohlfühlen, Information und Orientierung. Serviceorientierte Abläufe, die regelmäßig überdacht werden. Welches Gesamterlebnis Ihr Publikum mit nach Hause nimmt, ist Ihre strategische Entscheidung. Irene Knava optimiert das Kulturerlebnis, indem sie die Publikums-Schnittstellen evaluiert, Qualitäts-Standards definiert, Sie bei der konkreten Umsetzung unterstützt und MitarbeiterInnen im direkten Besucherkontakt mit der von Irene Knava entwickelten Katharsis-Methode schult.