ISO UND BALANCED SCORECARD FÜR KULTUR

Für den Change zur besucherzentrierten Kulturorganisation stehen die beiden Methodiken ISO FOR CULTURE und KULTURELLE WIRKUNGSDIMENSIONEN zur Verfügung.

Auf Initiative und unter dem Vorsitz von Irene Knava wurde ISO FOR CULTURE in einem Komitee des Austrian Standards Institute in Co-Kreation mit 60 Führungskräften von Kulturbetrieben aus Österreich und Deutschland entwickelt. ISO FOR CULTURE besteht aus der ONR 41000 Qualitätsmanagement für Kulturbetriebe und der Systematik der wirksamen Kulturbetriebsführung. ISO FOR CULTURE ist eine praxisnahe Handlungsanleitung zur Umsetzung des weltweit angewendeten ISO-Standards in Kulturbetrieben und geht detailliert auf die Interaktion künstlerisch-wissenschaftlicher Prozesse mit organisatorisch-kaufmännischen Vor­gängen ein.

Zur Steuerung und Wirkungsmessung wurde die Balanced Scorecard von Kaplan und Norten von Irene Knava co-kreativ mit Führungskräften von Kulturbetrieben unterschiedlicher Sparten im Zeitraum 2017-2018 spezifiziert. Mithilfe der KULTURELLEN WIRKUNGSDIMENSIONEN© werden Wirkungsziele entlang der sechs Dimensionen Programme & Formate, Kulturelle Bildung & Partizipation, Kund*innen & Nutzer*innen, Partnerschaften & Netzwerke, Mitarbeiter*innen und Finanzen & Betrieb festgelegt. Auf diese Weise verknüpfen sich die Wirkungsziele mit der Ablauforganisation und fungieren als Navigations-Instrument für Kulturbetriebe.

Facultas 2016, 462 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7089-1466-4
EUR 48,- (A), EUR 46,80 (D), sFr 57,10 (CH)
BUCH BESTELLEN